Cisco hat eine Sicherheitswarnung veröffentlicht die eine Sicherheitslücke in über 300 Switch-Modellen des Herstellers beschreibt, die Veröffentlichung steht vermutlich in Zusammenhang mit den Vault-7-Leaks.

Betroffen ist dabei das Cluster Management Protocol (CMP) in IOS und IOS XE, welches über Telnet kommuniziert. Ein Angreifer kann durch das senden spezieller Kommandos Vollzugriff auf den Switch erlangen. Die Lücke ist bereits in der Standardkonfiguration der Switches offen.

Aktuell gibt es keinen Workaround und auch kein Software-Update. Als Abhilfe wird lediglich genannt, auf SSH statt Telnet für den Switchzugriff umzustellen um den Angriffsvektor zu beseitigen.

https://tools.cisco.com/security/center/content/CiscoSecurityAdvisory/cisco-sa-20170317-cmp